fbpx

Mein Hund, Mein Pferd, Meine Katze ist ein Senior – Was Nun?

Mai 26, 2024

0  comments

Unterstützung für Senior Hunde, Senior Pferde und Senior Katzen.

Wie gestaltet man am Besten das Leben, die Aktivität und wie kann man mit natürlichen Mitteln seinen Senior Hund, Sein Senior Pferd, seine Senior Katze unterstützen, diese Fragen stellen wir uns sobald wir merken „es läuft nicht mehr alles so wie es mal war“, Denn auch unsere älteren Haustiere haben besondere Bedürfnisse und brauchen Unterstützung

Die besonderen Bedürfnisse von Senioren-Haustieren

Ältere Tiere haben spezielle Bedürfnisse und vielleicht auch schon die ein oder andere Krankheit, wie Arthrose, Stoffwechselprobleme  – obwohl Alter keine Krankheit ist 😊

Aber das Wichtigste zuerst!

Ab welchem Alter ist der Hund, das Pferd, die Katze ein Senior?

Bei Hunden ist es abhängig von der Größe

Das bedeutet ein Hund ist ein Senior, wenn er ca. die Hälfte seiner Lebenserwartung erreicht hat:

Große, schwere Rassen haben eine Lebenserwartung von ca. 10 Jahren

Mittlere Hunderassen können ca. ein Alter erreichen von 10-14 Jahren

Kleinere Hunde können ca. 15-20 Jahre werden.

Bei Katzen beginnt das Seniorenalter mit ca. 10 Jahren und bei Pferden ab ca. dem 18. Lebensjahr.

Alterbedingte Krankheiten bei Hund, Katze und Pferd:

Die häufigsten Krankheiten sind Arthrose oder andere Probleme mit dem Bewegungsapparat und Stoffwechselprobleme.

Auch hormonelle oder stoffwechselprobleme können auftreten, wie Schilddrüsenunterfunktion  beim Hund, Schilddrüsenüberfunktion bei der Katze und Cushing beim Pferd.

Es können Gewichtsprobleme auftreten, entweder zu viel Gewicht oder Abmagerung, oder auch Diabetes, Nierenschwäche, Leberschwäche, Zahnprobleme und auch Magen-Darmprobleme.

Und auch bei den Tieren lassen im Alter Gehör und Sehkraft nach.

Bewegung und Aktivität für Senior Hunde, Senior Pferde, Senior Katzen

Beobachte Dein Tier:

ältere Katzen:

Freigänger Katzen sollten bei schlechtem Gehör besser nicht mehr auf die Straße gehen, da sie die Autos zu spät oder gar nicht mehr hören. Auch wenn sie sehr schlecht sehen können sie auf vieles wie beispielsweise Artgenossen nicht mehr gut reagieren. Arthrose macht das Leben draußen u.U. gefährlich, wenn die Katzen nicht mehr so schnell in „Gang“ kommen.

Generell: wenn Katzen merken das sie Schmerzen haben z.B. durch Arthrose bewegen sie sich weniger, spielen seltener. Du kannst ihnen das Hochspringen auf die Fensterbank oder den Schrank erleichtern z.B. mit einem Stuhl oder einer Trittleiter zum Zwischenstopp.

Katzen mögen es ja immer gerne warm auch dieses Bedürfnis nimmt im Alter noch einmal zu genauso wie der Schlafbedarf, deswegen richte Deiner Katze gerne „Sonnenliege-Plätze“ oder Liegeplätze an der Heizung ein.

ältere Hunde

Hunde gehen für uns über ihre (Schmerz)- Grenze, aber was Du vielleicht beobachtest, dass Dein Hund sich bei Spaziergängen zurückfallen lässt, übermässig viel schnüffelt, hechelt, Sprünge z.B. ins Auto oder auch Treppensteigen verweigert.

Dann ist es dringend Zeit für:

die Spaziergänge werden kürzer, stattdessen kannst Du mehrmals täglich kleine Runden gehen, auch müssen nicht mehr alle Kommandos wie Sitz ausgeführt werden, wenn er Probleme hat sich zu setzen, vielleicht ist es besser für ihn sich zu legen oder stehen zu bleiben.

Und wenn Gehör und /oder Sehkraft nachlassen sind Spaziergänge mit Leine sicherer.

Auch kann es sein, dass er sein Verhalten ändert, Hunde mit Schmerzen lassen sich u.U. auch von Dir an verschiedenen Stellen nicht mehr gerne anfassen oder verändern ihr Verhalten gegenüber Artgenossen, weil sie wissen „da kann ich nicht mithalten“, dass kann durch Aggression, aber auch durch Beschwichtigungssignale von Deinem Hund gezeigt werden.

Und ja, es kann auch sein, dass Dein Hund „tüdelig“ also „komisch“ wird – hat er denn alles vergessen oder ist das Altersstarsinn? Dann könnte es eine Art „Demenz“ sein, in Form von CDS – Cognitives Dysfunktionssyndrom.

Regelmäßigkeiten und gleichbleibende Bezugspersonen geben Sicherheit, Orientierungsmöglichkeiten und Halt.

Der Hund sollte bei Spaziergängen an der Leine geführt werden, um ihn rechtzeitig vor Gefahren zu bewahren, die er selber nicht mehr wahrnehmen kann.

Wenn ein Zweithund vorhanden ist, übernimmt dieser in der Regel für den blinden oder tauben Senior das „mitdenken“. Also der alte, gebrechliche Hund orientiert sich an seinem „Nebenhund“.

 Gefahrenquellen in Haus und Garten sollten – wie bei Kleinkindern – abgesichert werden. Dazu gehören etwa Treppen oder Gartenteiche.

Gleiche Spazierwege geben dem Hund genauso Sicherheit wie Futter- und Wassernäpfe und auch Körbchen, die immer an der gleichen Stelle sind.

Was bei jedem Hund wichtig ist, ist bei schwerhörigen oder tauben sowie sehbehinderten und blinden Hunden noch wesentlich wichtiger: Konsequenz.

Allgemein:

Das Umstellen von Möbeln irritiert sehbehinderte und blinde Tiere. Mit sehbehinderten und blinden Vierbeinern sollte man vermehrt reden, damit diese die Anwesenheit spüren, ausserdem hilft vermehrter Körperkontakt.

Demenz

Die ersten Anzeichen sind Desorientierung, motorische Fehlfunktionen, Verwirrung, Angst, aus der Bewegung heraus plötzlich erstarren oder mit dem Kopf zur Wand stehen bleiben. Auch aggressives oder übermässiges ängstliches Verhalten können Anzeichen einer Demenz sein.

ältere Pferde

Hat Dein Pferd ein angespanntes Gesicht, wie sehen die Augen aus, hat es falten über den Augen? Daran kannst Du erkenne ob Dein Pferd Schmerzen hat. Ältere Pferde können schreckhafter werden, durch Arthose oder andere Bewegungsapparatprobleme ist die Bewegungs unflexible oder eingeschränkt. Dh. Heißt nicht das Du Dein Pferd nicht mehr trainieren darfst, aber das Training sollte an die körperliche Konstitution des Pferdes angepasst werden.  

Ältere Pferde sind oft in der Herde eher rangniedrig, deswegen beobachte auch Dein Pferd ob es auf der Weide /beim Fressen, kommt es an Rauhfutter und sein Kraftfutter, hat es Zugang zu Wasser?

Generell gilt bei Senioren Tieren – sie haben mal gute und mal schlechte Tage

Fütterung älterer Haustiere – Hunde, Katzen und Pferde

Pferde:

Bei älteren Pferden kannst vor allem, wenn Dein Pferd schon abgenommen hat oder wenn es Zahnprobleme hat auf Heuersatz / Heucobs umstellen und energiereiches Kraftfutter.

Schau dir die Pferdeäpfel an, sind noch lange Fasern drin wird das Heu nicht mehr gut verwertet – dann solltest Du auf Heucobs umstellen.

Hunde und Katzen Senioren

Ältere Hunde / Katzen brauchen hochwertige Proteine für den Stoffwechsel und um die Muskelsubstanz so gut wie möglich zu erhalten, eine Proteinunterversorgung sollte auf jeden Fall vermieden werden, da dies Auswirkungen auf das Immunsystem haben kann.

Das heißt Hunde und Katzensenioren, die einen niedrigen Energiebedarf haben, erhalten ein Futter mit deutlich mehr Energie aus Proteinen statt aus Kohlenhydraten.

Qualitativ hochwertiges Eiweiß schmeckt nicht nur besser, es lässt sich vom Organismus auch optimal verwerten.

Je älter der Hund/die Katze desto mehr sollte er zum Gourmet werden. Muskelfleisch, Herz, Ei, auch Quark oder Hüttenkäse sind leicht verdaulich.

Und bei Katzen, ja eine Futterumstellung ist schwierig und nicht immer erfolgreich, in diesem Fall bleibt alles wie es ist und Du kannst mit Nahrungsergänzungsmitteln Deine Katze unterstützen.

Unterstützung für Senior Hunde, Senior Pferde Senior Katzen
Unterstützung für Senior Hunde, Senior Pferde Senior Katzen
Unterstützung für Senior Hunde, Senior Pferde, Senior Katzen durch Homöopathie und Nahrungsergänzungsmittel

Allgemeine Unterstützung als „Senior-Kur“:

Solidago ad us vet, Coeenzym comp. ad us vet, Ubichinon ad us vet,  Hepar comp

Jeweils 2 x pro Woche eine Ampulle für 6-8 Wochen

Weitere Unterstützung bieten:

Traumeel ad us vet Tabletten

Zusammen mit Arthridonium und Pea bei allen Bewegungsapparatproblemen

Engystol ad us vet. zur Unterstützung des Immunsystems

Vitalpilzmischung Regeneration zur Unterstützung von Magen-Darm, Leber und Niere

NMN zur Unterstützung generell im Alterungsprozess, Leber, Niere und Augen

CDS (Chlordioxid) bei Cushing, Magen-Darmbeschwerden, Bewegungsapparatproblemen, zur Unterstützung bei Schilddrüsenproblemen

Kolloidales Gold bei vermehrten Ängsten, Demenz, Verhaltensauffälligkeiten

Gerne erstelle ich für Deinen Senior Hund, Senior Pferd oder Senior Katze einen individuellen Behandlungsplan in meiner Praxis in der Nähe von Bernkastel-Kues und Wittlich oder per Telefon oder auch Online via Zoom. Ich freue mich Dich und Dein Senior Haustier zu unterstützen – kontaktiere mich JETZT

Ausgezeichnet
Basierend auf 14 Bewertungen
Carsten Schmidt
Carsten Schmidt
2023-07-21
Nicola Bindinger hat mich sehr gut und auf den Punkt Beraten in der homöopathischen Behandlung meiner an Niereninsuffizienz erkrankten Hündin. Unser Zoom-Call war informativ und auf Augenhöhe. Ich kann Sie nur empfehlen.
B. P.
B. P.
2022-08-29
Nicola ist Tierheilpraktikerin mit Leib und Seele - und ganz viel Herz. Neben ihrem großen Fachwissen, von dem man jederzeit profitiert, da sie sich Zeit für Fragen nimmt, diese umfangreich und verständlich beantwortet und viele hilfreiche Tipps gibt, strahlt sie durch ihre freundliche und einfühlsame Art eine Ruhe aus, die für Tier und Besitzer sehr hilfreich ist. Auch für's Herrschen hat sie stets ein offenes Ohr, Geduld und gute Worte. Hier spürt man einfach, dass es Nicola um die Tiere und deren Gesundheit geht. Im Notfall verwies sie an entsprechende Tierärzte, ich war jedoch froh, dies dann mit ihren homöopathischen und naturheilkundlichen Methoden gut ergänzen zu können. Sie hat uns durch eine schwere Zeit hindurch begleitet, in der ich ohne ihre Unterstützung oftmals nicht weiter gewusst hätte. Ich kann Nicola und ihre Tierheilpraxis jederzeit weiterempfehlen und bin froh, mit Cleo den Weg zu ihr gefunden zu haben. Danke!
Christiane Anderle
Christiane Anderle
2022-06-05
Nicola Bidinger überzeugt 100%ig durch ihre Kompetenz! Ihre fundierte Sachkenntnis, die Ruhe und Geduld beim Umgang mit ihren tierischen Patienten (und deren Menschen) machen überdeutlich, wie sehr sie ihren Beruf liebt. Mira und ich bedanken uns herzlich für die wunderbare und fürsorgliche Betreuung. Wir geben deswegen 10 Sterne!
Eva Schratzenstaller
Eva Schratzenstaller
2021-11-26
Sehr interessantes Online Seminare über Symptome erkennen, Naturheilkunde nutzen bei Hundekrankheiten. Das Seminar war strukturiert aufgebaut, auf Fragen wurde prompt sehr informativ eingegangen. Das Skript zum Seminar ist super. Vielen Dank! Absolut zu empfehlen.
H CT
H CT
2021-10-17
Nicola hat sich sehr einfühlsam viel Zeit für die kleine Patientin und deren Besitzer genommen und unsere vielen Fragen geduldig und kompetent beantwortet. Nach drei sehr unbefriedigenden und vor allem erfolglosen Tierarztbesuchen hoffen wir auf baldige Genesung.
Miska Cvicelova
Miska Cvicelova
2021-09-07
Rita Glasmacher
Rita Glasmacher
2021-08-27
Wir hatten ein super, lehrreiches und interessantes Seminar, Nikola hat uns alles sehr gut erklärt, auf jede Frage eingegangen, Tips und Behandlung für unsere Hunde vermittelt. Es hat Spass gemacht, gerne wieder. Die Seminare der Tierheilpraxis kann man nur empfehlen. Dankeschön
Michaela Pützler
Michaela Pützler
2021-08-27
Nicola schafft es einem mit viel guter Laune die Homöopathie und Naturheilkunde mit Kräutern, Salzen und ätherischen Ölen nahe zu bringen. Sie vermittelt sehr viel Wissen. Das Arbeitsheft ist mit vielen Infos gespickt und toll zum Nachschlagen. Gerne werde ich noch an anderen Seminaren bei ihr teilnehmen. Weiter so. Vielen lieben Dank
Elisabeth Fockenberg
Elisabeth Fockenberg
2021-08-26
Ein sehr schöner Kurs, ganz toll erklärt. Man kann Fragen stellen, es wird auf jeden eingegangen. Ich würde den Kurs jederzeit wieder machen. Einfach super
Barbara K
Barbara K
2021-07-31
Meine Hündin hat über mehrere Wochen homöopathische Mittel aufgrund der Empfehlung von Nicola Bidinger bekommen. Bei der Ultraschallkontrolle vor einigen Tagen beim Tierarzt, war der Tierarzt verwundert, da er kaum noch etwas von der diagnostizieren chronischen Gastritis und der Magen-Darmentzündung feststellen konnte. Ich danke Nicola sehr für ihre nette und gute Beratung und kann und werde sie gerne weiter empfehlen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}