Leberkrankheiten beim Hund – erkennen und selbst unterstützen!

März 2, 2022

0  comments

Ursachen, Symptome von Lebererkrankungen beim Hund und wie Du selbst unterstützen kannst

Genau wie beim Menschen auch, ist die Leber beim Hund ein wichtiges Entgiftungsorgan, das natürlich auch noch weitere Aufgaben für den Organismus hat. Ist die Funktion der Leber gestört kann es schnell zu schwerwiegenden Problemen kommen.

Welche Aufgaben hat die Leber beim Hund?

Die Leber regelt den Eiweiß-, Fett- und Zuckerstoffwechsel und ist für die Speicherung von Vitaminen und Mineralstoffen zuständig, außerdem unterstützt die Leber, durch die Gallensäure, die Verdauung von fetthaltiger Nahrung  im Darm.

Zu einer weiteren wichtigen Aufgabe zählt natürlich auch der Abbau von Stoffwechselprodukten und die Entgiftung.

Ursachen & Symptome von Lebererkrankungen beim Hund

Zunächst zu den Ursachen für Lebererkrankungen, die durch eine Durchblutungsstörung oder Verletzung entstehen können. Aber genauso kommen Viren und Bakterien in Frage, eine Leberentzündung (Hepatitis) oder auch Lebertumore. Die Leber kann auch erkranken durch eine Vergiftung oder längere Medikamentengabe, eine Schädigung der Leber kann durch Übergewicht entstehen. Weiterhin können angeborene Krankheiten der Leber wie die Kupferspeicherkrankheit oder portosystemische Shunt die Funktion der Leber stark beeinträchtigen.

Die Ursachen kurz und knapp:

  • Akute Leberentzündung (durch Vergiftung, Medikamente, körperliche Überbelastung)
  • Chronische Leistungsschwäche der Leber (Leberinsuffizienz)
  • Infektionskrankheiten, zum Beispiel Leptospirose
  • Tumor
  • Lipidose (Leberverfettung)
  • Leberabszess
  • Stauungsleber (bei Herz-Kreislauferkrankungen)

Welche Symptome haben Hunde mit Lebererkrankungen?

Bis Symptome auftreten dauert eine ganze Zeit, da die Leber weiterarbeitet, aber mit einer geringeren Leistung, deswegen sind die Symptome zunächst unspezifisch wie Durchfall, Erbrechen, Fieber oder auch Trägheit und Leistungsschwäche, genauso wie auch Gewichtsverlust und Appetitlosigkeit. Im weiteren Verlauf kann es zu gestörter Blutgerinnung, Gelbsucht, Flüssigkeitsansammlung im Bauch, Krämpfen und Muskelzuckungen kommen.

Die Diagnose von Lebererkrankungen beim Hund

Bei Verdacht auf eine Lebererkrankung, nach einer ausführlichen Anamnese, können Untersuchungen des Blutes, Röntgen aber auch Ultraschall durchgeführt werden.

Wobei beim Röntgen Veränderungen in Größe der Leber überprüft werden, beim Ultraschall können Tumore, Zysten und Veränderungen am Lebergewebe sichtbar gemacht werden.

Leberkrankheiten beim Hund – erkennen und selbst unterstützen!
Leberkrankheiten beim Hund – erkennen und selbst unterstützen!
Ernährung bei Lebererkrankung

Zunächst einmal ist es wichtig den Proteingehalt des Futters zu reduzieren und leicht verdauliches Eiweiß zu füttern z.B. in Form von Hühnchen oder Putenfleisch, fettarmer Fisch, Hüttenkäse, Quark, Ziegenjoghurt, Eier.

Zusätzlich sollte ein Großteil der Futtermenge aus Kohlehydraten bestehen, wie  Kartoffeln, Vollkornnudeln, Vollkornreis, Buchweizen, Hirse und Gemüse wie beispielsweise Rote Beete, Sellerie, Spinat und Brokkoli, da diese viel Rohfaser enthalten.

Es ist auf jeden Fall sinnvoll kein Trockenfutter zu füttern.

Die Mahlzeiten kannst Du auf mehrere kleinere Portionen aufteilen um die Verdauung zu entlasten.

Unterstützung aus der Naturheilkunde

Bei den Vitalpilzen eignen sich Maitake, Cordyceps, Reishi und auch Agaricus

Auch Kräuter können eingesetzt werden wie bespielsweise Mariendistel, Brennessel, Löwenzahn und Artischocke.

Bitte beachte dabei die für Hunde angegebene Dosierung bei Kräutern und VItalpilzen!!!!

Aus der Homöopathie eignen sich die Mittel Flor de Piedra Logoplex , China logoplex, Carduus comp ad us vet und auch Hepavet 22 zur Unterstützung.

Möchtest Du mehr wissen, wie Du selbst Deinen Hund unterstützen kannst, dann freue ich mich Dich in meinen Online-Seminaren zu sehen.

Möchtest Du eine Beratung für Deinen Hund, bin ich per Telefon- oder Videosprechstunde und in meiner Tierheilpraxis in der Nähe von Bernkastel-Kues und Wittlich für Deine Fellnase da.

Hol Dir jetzt meine Gesundheitstipps für Deinen Hund!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}