fbpx

Kräuter bei Hund und Pferd anwenden

Juli 30, 2022

0  comments

Wie Du Kräuter oder Kräutermischungen bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen, wie Arthrose, Magen-Darmproblemen, Allergien etc., bei Deinem Hund, bei Deinem Pferd einsetzen kannst.

Welche Wirkung haben Kräuter bei Hund und Pferd?

Kräuter als Nahrungsergänzungsmittel können den Organismus auf vielfältige Weise unterstützen, z.B. den Verdauungstrakt, das Immunsystem stärken, zur Entgiftung beitragen oder auch eine positive Wirkung auf die verschiedenen Organe haben wie Bewegungsapparat, Leber, Niere, Lunge oder auch das Herz.

Kräuter werden aber auch beispielsweise bei Allergien eingesetzt, aber dazu später mehr.

Wie kann ich meinem Hund oder Pferd Kräuter geben?

Einzelne Kräuter, Kräutermischungen oder auch Tee´s können ganz einfach unter das Futter gemischt werden. Wenn Du ein eher wählerisches Tier hast, dass Kräuter im Futter ablehnt, kannst Du die Kräuter auch in etwas besonders Leckeres mischen.

Ist es gefährlich Hunden oder Pferden Kräuter zu füttern?

Bei Kräutern gilt – DIE DOSIS MACHT DAS GiFT!, deswegen achte beim Kauf von Kräutern darauf, dass die für Dein Tier richtige Dosierung, das geht nach Gewicht, angegeben ist. Ich beziehe meine Kräuter / Kräutermischungen z.B. bei pernaturam.de, aniforte.de, vettherm.de oder cd Vet. Dort gibt es wie bei vielen weiteren Anbietern spezielle Kräuter in der richtigen Dosierung für Dein Tier.

Können Kräuter vorbeugend bei Hund und Pferd eingesetzt werden?

Ja, natürlich, das geht. Zur allgemeinen Unterstützung eignen sich Kräuter die zur Unterstützung des Immunsystems oder des Stoffwechsels angewendet werden.

Welche Kräuter kann ich meinem Hund , meinem Pferd geben?

Es gibt viele beliebte Kräuter, deren Wirkung wissenschaftlich belegt ist, um die Gesundheit unserer Vierbeiner zu unterstützen bei:

 Problemen mit Leber oder Niere:

Leber und Nieren können geschwächt oder erkrankt sein, um den beiden großen Entgiftungsorganen zu helfen oder wenn eine Entgiftung z.B. nach dem Einsatz von Medikamenten oder bei Allergien, Tumorerkrankungen etc., nötig ist, werden oft Nahrungsergänzungsmittel mit Petersilie, Mariendistel, Spirulina, Brennessel, Holunder, Rote Beete, Spitzwegerich eingesetzt.

Das Herz:  

Das größte Herz-„Kraut“ ist der Weissdorn, aber auch die Mistel, Heidelbeere oder Ginkgo kann die Herzfunktion unterstützen.

Problemen mit dem Bewegungsapparat:

Beim Bewegungsapparat werden Kräuter eingesetzt die schmerzlindernd sind, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, aber auch die natürliche Funktion von Sehen, Knorpel und Muskel unterstützen.

Einige wichtige sind z.B. Teufelskralle, Weihrauch, Grünlippmuschelpulver, Hagebutte, Sanddorn, Ginkgo, Arnika, Camu Camu und Rosskastanie

Problemen mit der Haut:

Bei offenen Wunden, Ekzemen, aber auch bei allergischem Ausschlag eignen sich folgende Pflanzen:

Ringelblume, Weihrauch, Lavendel, Aloe Vera, Kamille

Bei einer Allergie sollte aber auch unbedingt eine Entgiftung und Darmsanierung gemacht, außerdem das Immunsystem unterstützt werden.

Um das Immunsystem unterstützen:

Bei chronischen Krankheiten, Tumoren,  Allergien, Hauterkrankungen und auch bei Problemen mit dem Bewegungsapparat z.B. Arthritis, Polyarthritis und andere entzündliche Probleme ist es sinnvoll das Immunsystem zu unterstützen. Aber auch „Vorbeugend“ kann eine Unterstützung des Immunsystems sinnvoll sein:

Dazu können Propolis, Sanddorn, Melisse, Camu Camu oder auch Eichenrinde verwenden.

Kräuter oder Kräutermischungen bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen, wie Arthrose, Magen-Darmproblemen, Allergien etc. bei Deinem Hund, bei Deinem Pferd anwenden
Kräuter oder Kräutermischungen bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen, wie Arthrose, Magen-Darmproblemen, Allergien etc. bei Deinem Hund, bei Deinem Pferd anwenden

Entgiftung und Darmreinigung:

Zur Entgiftung werden unterschiedliche Pflanzen verwendet in Kombination, einige sind: Bierhefe, Queckenwurzel, Himbeerblätter, Petersilie oder auch Mariendistel.

Zur Darmreinigung können Bierhefe, Weidenrinde, Ulmenrinde eingesetzt werden.

Zum Darmaufbau empfehle ich Produkte wie Symbiopet oder Omnibiotic dog für Hunde und Bierhefe für Pferde

Hast Du Fragen zur Anwendung von Kräutern bei Deinem Hund oder Deinem Pferd, dann bin ich gerne für Dich da, auch per Video – oder Telefonsprechstunde.

Willst Du lernen wie Du selbst Homöopathie, Nahrungsergänzungsmittel (wie Kräuter, Vitalpilze etc.), Schüssler Salze, Bachblüten und ätherische Öle anwendest? Dann freue ich mich Dich in meinen Online-Seminaren zur sehen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}