fbpx

Bachblüten für Hunde, Pferde und Katzen – aussuchen und selbst anwenden

März 14, 2022

0  comments

Bachblüten können bei Tieren auf sehr unterschiedliche Weise angewendet werden, dh. sie werden zum einen bei Ängsten, Stress und anderen Verhaltensproblemen eingesetzt. Aber auch zur Unterstützung bei Krankheiten.

„Lasst Euch nicht durch die Einfachheit der Methode von ihrem Gebrauch abhalten, denn je weiter eure Forschungen voranschreiten,
umso mehr wird sich euch die Einfachheit aller Schöpfung erschließen.“

Dr. Edward Bach

Was sind Bachblüten?

Die Methode von Edward Bach basiert auf 38 Essenzen (bzw. 39 inkl. Rescue), die aus Blumen, Pflanzen und Bäumen hergestellt werden.  Die Anwendung der Mittel ist so einfach, dass sie ohne Vorkenntnisse angewandt werden können.

Nach Auffassung von Bach muss zuerst die Seele, Stimmung und Charakter behandelt werden und nicht das Krankheitssymptom. Bach war sogar der Meinung das man mit der Behandlung von Stimmungen (traurig, wütend, nervös etc.) vorbeugend die Entstehung von Krankheitssymptomen vorbeugen kann.

Blütenessenzen eignen sich selbstverständlich nicht um Verletzungen, Infektionskrankheiten etc. zu behandeln, jedoch können sie den Genesungsprozess unterstützen.

Wie wird einen Bachblütenmischung für Tiere hergestellt

Es werden anhand der Blütenbeschreibungen bis zu acht passende Essenzen ausgewählt, also die Essenzen, die am Besten zum Tier passen, dabei hat immer der Seelenzustand mehr Gewicht als die Krankheitssymptome.

Weniger ist mehr: , es dürfen auch weniger Essenzen sein, aber bei Bedarf können es auch mal mehr als 8 Blüten sein.

Je Essenz werden ca. 3 Tropfen aus der Stockbottle (Vorratsflasche) in ein braunes Medizinfläschchen aus Glas (mit Tropfeinsatz, Pipette oder Sprühaufsatz) gefüllt und mit Wasseraufgefüllt. Diese Mischung ist ca. 30 Tage haltbar, da ich persönlich die Mischung mit Wasser auffülle anstatt mit Alkohol.

Wie werden Bachblüten für Tiere dosiert?

Es werden 2-3 mal täglich ca. 5 Tropfen, bei Bedarf auch öfter z.B. die Rescue-Mischung, in das Fell des Tieres sanft eingerieben.

Bei Bachblüten-Globuli (gibt es fertig zu kaufen) können 3-5 Globuli 2-3 mal pro Tag in den Wassernapf oder direkt ins Maul gegeben werden.

Die Wirkung von Bachblüten bei Hunden, Pferden und Katzen

Die Bachblüten sollen mit Ihren Schwingungen (Bachblütenessenzen sind Schwingungsessenzen) negative Emotionen ins Positive umwandeln, das bedeutet aus soll Mut werden, aus Kraftlosigkeit Stärke, aus Minderwertigkeitsgefühl Selbstvertrauen.

„Heile die Seele, nicht die Krankheit.“

„Der Hauptgrund für das Versagen der modernen medizinischen Wissenschaft liegt darin, dass sie sich mit den Wirkungen und nicht mit den Ursachen beschäftigt.“

Dr. Edward Bach
Bachblüten für Tiere – die Beschreibung

Agrimony

Innere Unruhe, die verborgen wird, braucht Ablenkung und Anregung, um der inneren Unruhe zu entfliehen, erledigt Aufgaben aus Pflichtgefühl, überdreht

und auch bei:

Dauerndes Lecken, zittern, Fell ausreißen, Schlafstörung, Verstopfung, Hautprobleme, Blasen-, Nierenleiden, Freßstörung

Aspen

Grundlose Angst, zittern wie Espenlaub ohne ersichtlichen Grund, Angst vor Bestrafung, für misshandelte Tiere, empfinden äußere Einflüsse sehr stark und leiden darunter, Angstbeißer

und bei den folgenden Symptomen:

Blasenschwäche, Durchfall, Herzerkrankung, Kreislauferkrankung, Reisekrankheit, Schwitzen leicht, Herzklopfen

Beech

Große Arroganz, sehr starkes Selbstbewusstsein, haben Anpassungsschwierigkeiten, können geänderte Abläufe, Umzug etc. nicht vertragen, Kontaktschwierigkeiten, reizbar, dickköpfig, starke Dominanz, dulden keine Artgenossen, unausgeglichen

unterstützt bei:

Allergien, innere Spannung, Aggressivität

Centaury

Zu sehr auf den Halterbezogen, zu wenig Eigenwillen, starke Unterordnung, will alles richtig machen und verausgabt sich dabei, im Rudel immer der unterste/Opfer

wird auch angewendet bei:

Abwehrschwäche, Atemwegserkrankungen, Blasenentzündung, Neigung zu Infektionskrankheiten, Müdigkeit, Parasitenbefall, Unsauberkeit, Schwäche bei langer Krankheit

Cerato

Unischer, an diese Tiere werden zu hohe Anforderungen gestellt oder Besitzer drückt sich unklar aus, normales Sozialverhalten hat Defizite, Heimweh, Trennungsangst

und auch bei:

Entwicklungsstörung, Heimweh

Cherry Plum

Extreme innere Spannung, Wutanfälle, starke Angst, aber ohne aggressives Verhalten, überängstlich, kopfloses Verhalten, nach seelischen Druck oder körperlichen Schmerzen, Angstbeißer, Welpen nach früher Trennung

und bei folgenden körperlichen Symptomem

Trockener Husten, Schmerzzustände, Verstopfung

Chestnut Bud

Unkonzentriert, machen immer wieder die gleichen Fehler, lernen nur schwer, verarbeiten Erfahrungen langsam, nervös, überreizt

wird auch unterstützend engesetzt bei:

Epilepsie, Krampfanfälle, Geburtsprobleme, gesteigerte Magensaftproduktion, Hautprobleme

Chicory

Will immer im Mittelpunkt stehen, besitzergreifend, schnell beleidigt, gestörtes Sozialverhalten

und auch bei:

Verstopfung, Vergiftung des Körpers, Nieren-/Lebererkrankungen, Stoffwechselstörung

Clematis

Unaufmerksam der Umwelt gegenüber, mit schwachem körperlichen Selbsterhaltungstrieb, interessenlos, antriebsschwach, schlafen übermäßig viel, neigen zu Hör- und Sehstörungen, oft krank, aber nicht schwer krank

kann unterstützen bei:

Unterstützung bei langwierigen Krankheiten, Abwehrschwäche,

Crab Apple

Übertriebenes Bedürfnis nach Sauberkeit, empfindlich gegen Unordnung im Lebensbereich, Reinigungsblüte zur Entgiftung

wird auch gegeben bei:

Bei Abwehrschwäche, Juckreiz, um Giftstoffe auszuleiten, Hauterkrankungen

Elm

Vorübergehende Schwäche bei sonst starken Tieren durch mentale oder psychische Überforderung, z.B. bei Tieren die mit der Mutterrolle überfordert sind bei Besitzerwechsel, starke Veränderungen

wird ausserdem eingesetzt bei:

Konzentrationsschwäche, Stimmungstief, schwerer Geburt, Lern- und Trainingsrückschritt

Gentian

Rückfälle im Genesungsprozess, Depression bei Verlust des Besitzers, sensible Tiere, wenig Selbstvertrauen, Übervorsichtig, neigt zu Depressionen, kommen mit Veränderungen nicht zurecht

und auch bei:

Wundheilung, Depression, Krankheitsrückfall

Gorse

Tiere, die sich selbst aufgeben, hoffnungslos sind, während der Rekonvaleszenz, langwierige und schwierige Erkrankungen, bei einer Trennung, Todesfall, apathisch, kraftlos

wird unterstützend eingesetzt bei:

Übergang im Sterbeprozess, langwieriger Krankheitsverlauf

Heather

Enormes Mitteilungsbedürfnis, auf Zuneigung/Zuwendung stark angewiesen, kann nicht alleine sein, aufdringlich, anhänglich, Zerstörungswut, wenn sie alleine sind, kann sich nicht anpassen

wird auch angewendet bei:

frühzeitige Arthrose, Junge die zu früh von der Mutter getrennt wurden, Ortswechsel/Besitzerwechsel

Holly

Eifersucht, Hass, Wut, Jähzorn, im Endstadium von unheilbaren Krankheiten, vorangegangene Blüten haben nicht angeschlagen, unkontrollierte Aggression, Überschiessende Reaktionen, angriffslustig, heftige Krankheitsschübe

wird auch gegeben bei:

Allergieschübe, spontane Atemwegserkrankungen, Verletzungen, starke Schmerzen, Aggression, Bissigkeit

Honeysuckle

Heimweh, trauert der Vergangenheit hinterher, passiv/desinteressiert, starren ins Leere, dösen viel, vertragen keine Veränderung, Verhaltensauffälligkeiten bei Veränderungen

Hornbeam

Antriebsschwäche, Leistungen nun zur Pflichterfüllung, müde, unkonzentriert, alles zu viel, Erschöpfung, Überforderung, Tiere haben nie Ruhe, erleben zu viel oder zu wenig, Appetitlosigkeit

und zur Unterstützung bei:

Altersschwäche, Bindegewebsschwäche, Arthrosen, langwierige Verletzungen, nicht artgerechte Haltung, schwache/alte Tiere

Impatiens

Ungeduld, Reizbarkeit, starke innere Unruhe, hektische, nervöse Tiere, innerlich angespannt, Hyperaktiv, regt sich leicht auf

und auch bei:

Futtermittelallergie, Krämpfe, Lebererkrankungen, Koliken, Juckreiz, Schilddrüsenüberfunktion

Larch

Mangelndes Selbstvertrauen, zögerlich, passiv, unsicher, ungeschickt, Einzelgänger, mögen keine Konflikte, Lange Genesungszeit, rangniedrig, können sich nicht behaupten, wenig Abwehrkräfte

wird auch eingesetzt bei:

Immunschwäche, zur Abwehrsteigerung, Anpassungsprobleme

Mimulus

Ängstlich. Misstrauisch, sehr sensibel, scheu, zurückhaltend, Angst vor konkreten Dingen, werden durch seelischen Druck krank, Überempfindlich gg. laute Stimmen, Licht, Lärm, Kälte

und auch bei:

Durchfall, Nachbehandlung von Verletzungen

Mustard

Depression, tiefe Trauer, Selbstzerstörung, neigen zu Depressionen, teilnahmslos, traurig

und zur Unterstützung bei:

Allergie, plötzliche Erkrankungen, depressives Verhalten

Oak

Geben sich große Mühe die Aufgaben zu erfüllen, sehr leistungsorientiert, schnell überfordert, kraftlos, gönnt sich keine Erholung,

wird auch angewendet bei:

Altersmüdigkeit, langwieriger Genesungsverlauf, Muskelverspannungen

Olive

Totale Erschöpfung nach Krankheit oder großer Belastung, schläft viel, keine Kraftreserven mehr,

und zur Unterstützung:

nach Antibiotika, Regeneration nach Krankheit, Nierenfunktionsstörung, chronische Krankheiten, Herzinsuffizienz, Apathie; Abwehrsteigerung, Infektionskrankheiten

Pine

mutlos, schlechtes Gewissen, Schuldgefühle, haben das Gefühl alles falsch zu machen, unsicher, unterwürfig, verstecken sich,

auf körperlicher Ebene wird es eingesetzt bei:

Verarbeitung erlebter Misshandlungen, schlechte Erfahrungen

Red Chestnut

Übertriebene Sorge und Angst um andere, übereifrige Wachhunde, können nicht loslassen, starke Bindung zu Besitzer/Artgenosse, Trennungsangst, unruhig, aggressiv gegenüber Fremden

und auch bei

 übereifrig, übereifrige Wachhunde, Scheinschwangerschaft

Rock Rose

Starke Angst, Schock, seelische Notsituation, akute Fälle bei denen sofort eingegriffen werden muss, Panikverhalten, bei Unfällen, schwitzen leicht und regen sich auf, geraten außer Kontrolle, kaum zu beruhigen

und zur Unterstützung bei:

Paniksituation, Durchfall, Hitzschlag, Gewitterangst, schwere Geburt, körperlicher Zusammenbruch

Bachblüten für Hunde, Pferde und Katzen - aussuchen, selbst mischen und anwenden
Bachblüten für Hunde, Pferde und Katzen – aussuchen, selbst mischen und anwenden

Rock Water

Geistige und körperliche unflexibilität, Sturheit, Unterdrückung von eigenen Bedürfnissen

Fühlen sich unterdrückt, starke Drang zur Pflichterfüllung, können sich schlecht auf neue Situationen einstellen

und bei:

Arthrosen, Krämpfe, Muskelverspannung

Scleranthus

Ständige Stimmungswechsel, Unentschlossen, nervös, fahrig, Krankheitssymptome wandern im Körper umher, kennen kein natürliches Verhalten, unruhig, Probleme mit Artgenossen

es wird auch eingetzt bei:

Gleichgewichtsstörung, Schwindel, Appetitlosigkeit, Störung der Wundheilung, Reisekrankheit, allergische Atemwegserkrankungen

Star of Bethlehem

Folgen von seelischen, körperlichen Traumata, wenn andere Mittel nicht angeschlagen haben, Schock, schwere Krankheit, einschneidende Erlebnisse müssen verarbeitet werden

zusätzlich auf körperliche Ebene wird es angewendet bei:

Schock, Kreislaufschwäche, rheumatische Erkrankungen, Allergien

Sweet Chestnut

Hilflos, schutzlos, tiefe Verzweiflung, gehen an die Grenze ihrer Belastbarkeit, erschöpft, jede Hofnung aufgegeben, keine Anteilnahme mehr, langes Leiden

und auch bei:

Muskelerschlaffung, Apathie, Appetitlosigkeit, Rekonvaleszenz

Vervain

launisch, zwingen ihren Willen anderen auf, reizbar, haben viele Unarten, sehr leistungsbreit, übermäßiger Bewegungsdrang, Verspannungen, nervös

zur Unterstützung bei:

Verstopfung, Reizbarkeit, Muskelverspannung

Vine

Großer Ehrgeiz, starker Wille, dominant, tyrannisch, starke innere Anspannung, wollen nicht lernen

und auch bei folgenden Symptomen zur Unterstützung:

 Muskelverhärtungen, Gelenkserkrankungen, schwere langandauernde Krankheit, Verspannung

Walnut

Verunsicherung und Befangenheit in wichtigen Neubeginn Phasen, erleichtert den Übergang zwischen den Phasen, bei allem Neubeginn: Zahnungsphase, neue Lebenssituation, werden mit keiner Veränderung fertig, neigen zu Lustlosigkeit und Abgeschlagenheit

es wird auch angewendet bei:

Bei Zahnwechsel, im Wachstum, Appetitlosigkeit, Erschöpfung, nach Kastration, bei allen Veränderungen im Leben

Water Violet

Stolz, reserviert, Unnahbar, isoliert von anderen, können nicht gut entspannen, distanziert, ziehen sich zurück, neigen zu schlechter Futteraufnahme

und bei:

Steifigkeiten in Gelenken und Nacken, Verspannungen, Appetitlosigkeit

White Chestnut

Geistige Anspannung, gedankliche Fixierung, können nicht entspannen, übernehmen sich ständig, verkrampft, machen immer wieder die selben Fehler

und auf körperlicher Ebene bei:

Wiederkehrende Infektionskrankheiten,

Wild Oat

Eigenwillig, selbstbezogen, unzufrieden, Einzelgänger, gewöhnt sich schlecht an Menschen, gestörtes Verhältnis zu Artgenossen, unkonzentriert, leicht ablenkbar, talentierte Tiere die entweder unter oder überfordert sind

und auch bei:

Therapieversagen, Verdauungsproblemen

Wild Rose

Gleichgültigkeit die lähmt, Passivität, schwäche, keine Lebensfreude, mutlose, sanfte, depressive, resignierte Tiere, ohne Lebenswillen, Energie fehlt, Erschöpft, hoffnungsloser Zustand

und zur Unterstützung bei:

Anfällig für Krankheiten, nach schwerer Krankheit, zur Abwehrsteigerung, Appetitlosigkeit, schlechtes Allgemeinbefinden, Depression

Willow

Misstrauisch, schlecht gelaunt, schnell beleidigt, groll auf andere, ewige Opfer, unterschwellig wütend, ziehen sich zurück, fühlen sich schlecht

und auch bei:

Rheumaschübe, Altersbeschwerden, Magen-Darm-Beschwerden

Rescue – die Notfallmischung

Bestehen aus Star of Bethlehem, Rock Rose, Impatiens, Cherry Plum, Clematis Für alle Notfälle, Unfälle, plötzliche Krankheiten, Schocksituationen

Jetzt möchtest Du sicherlich noch wissen wo Du Bachblütenessenzen beziehen kannst:

Ich kaufe meine Bachblüten-Stockbottles bei „Der Essenzenladen“ oder Bachblütenglobuli bei der Bachblüten-Apotheke.

Bewährte Bachblüten-Mischungen bei:

Ängsten: Aspen, Cerato, Agrimony, Cherry Plum, Walnut, Larch, Gentian, Mimulus

Zu Unterstützung bei Krankheit: Clematis, Gorse, Hornbeam, Mustard, Olive, Wild Rose, Centaury

Reisekrankheit: Walnut, Gentian, Star of Bethlehem

Silvester / Gewitter: Die Notfallmischung „Rescue“

Möchtest Du eine individuelle Bachblütenmischung für Deinen Hund, Dein Pferd oder Deine Katze, dann kontaktiere mich jetzt!

Möchtest Du wissen, wie Du selbst mit Naturheilkunde Deinen Hund unterstützen kannst?

Dann melde Dich jetzt zu einem meiner Online Seminare an und lerne wie man Bachblüten, Homöopathie, Kräuter, Vitalpilze und ätherische Öle richtig aussucht und anwendet.

Willst Du Deinen Urlaub an der Mosel mit einem Besuch in meiner Praxis in Veldenz in der Nähe von Bernkastel-Kues verbinden, dann findest Du bei Familie Köning Dein perfektes Ferienhaus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}